LED-Displaytechnik meets

Information, Kommunikation, einfache Steuerung und Designelemente von LEDCON bei Microsoft Deutschland.

High quality LED-Displaytechnik meets Designintegration – ein individuelles Projekt von LEDCON Systems GmbH.

Als Hersteller von hochwertigen LED-Displays und integrierten Konzepten entwickelt LEDCON Systems individuelle Designelemente und setzt diese mithilfe langjähriger Partner wie beispielsweise Pro Video Broadcast- und Konferenztechnik aus Berlin um. Bei dem Projekt im Firmensitz von Microsoft wurden LEDCON UFrame Module mit einem Pixelpitch von 3.9mm eingesetzt.

Die einzelnen Chandaliers wurden bei LEDCON in Rheine vormontiert, sodass vor Ort in München nur noch die Montage der fertigen Elemente erfolgte. Dazu wurden im Vorfeld schwarze Leintücher an die Aufhängungen angebracht, um die Positionierung und die einzelnen Höhen der Chandaliers festzulegen. Der Neubau von Microsoft Deutschland befand sich zur Zeit der Montage in der Schlussbauphase. Dies bedeutete für die LEDCON-Mitarbeiter eine zeitlich enorme Arbeitseingrenzung. Zudem mussten die einzelnen Aufhängungen zeitweise abgedeckt bzw. verhüllt werden, da andere bauliche Gewerke jede Menge Staub in die Luft wirbelten.

Projekt in abliefern

Projektleiter Herr Frank Stallmeier: „Wir hatten einen relativ engen Zeitplan und mussten uns mit unseren Partnern in diesem Projekt extrem engmaschig abstimmen. Unser Anspruch war es, dieses Projekt in Perfektion abzuliefern und ein Designelement der Extraklasse abzuliefern.“ Mit den Partnern Pro Video Broadcast- und Konferenztechnik aus Berlin, Müller BBM GmbH (Ingenieurgesellschaft für Beratung, Planung, Messung, Gutachten und Forschung in den Bereichen Bau, Umwelt und Technik) und Westwave Metall wurde gut ein halbes Jahr an der Planung und Vorbereitung gearbeitet.

Nachdem die Chandeliers Millimeter genau montiert und aufgehangen waren, ging es an die Kalibrierung. Um ein perfektes Bild auf die LED-Displays zu spielen, werden die einzelnen LED-Display-Kacheln und LED-Pixel mithilfe einer speziellen Kamera eingefangen. So erhält man eine detailliert gerasterte Bildaufteilung und kann Inhalte eins zu eins darstellen. Diese Test- und Einstellungsphase bedarf meist gleichbleibenden Lichtbedingungen. Oft werden die Kalibrierungsarbeiten in die Nacht verlegt, da dort störende Lichtquellen durch Tageslicht nicht auftreten oder künstliches Licht abgehangen oder ausgeschaltet werden kann. Außerdem bringt die Nacht die beste Ruhe um solch feinfühlige Arbeit zu erledigen.

Nachdem die Software-, Kalibrierungs- und Contentfragen abgeklärt waren, wurden die zukünftig zuständigen Personen geschult, welche auch weiterhin den Content auf die Chandeliers spielen. Dabei war zu beachten, dass der Content immer ein bestimmtes Maß und Auflösung aufweist. 

Das Ergebnis lässt sich sehen! Information, Kommunikation, Designelement vereint mit neuster LED-Displaytechnik von LEDCON Systems. Wir bedanken und bei unseren Partnern und für das Vertrauen, welches uns unsere Kunden entgegenbringen.