Jacksonring 26 | D-48429 Rheine

info@ledcon.de

+49 (0)5971 800 520

Logo_Rot-Weiss_Essen.svg
0

NEUE LED-VIDEOWALL FÜR ROT-WEISS ESSEN

EINFACH.MEHR.DURCHBLICK.

Essen, 10. August 2021 | Pressemitteilung Rot Weiss Essen

Damit künftig garantiert jeder den Durchblick an der Hafenstraße behält: Auf einer exakt 42 Quadratmeter großen LED-Videowall werden fortan die wichtigsten Informationen zum laufenden Match von Rot-Weiss Essen angezeigt. Von den Funktionen durften sich Fans bereits zum Test-Duell gegen den SC Verl (4:4) überzeugen.

Viel nachgefragt, auf der Jahreshauptversammlung angekündigt und nun endlich da: Ab sofort wird Rot-Weiss Essen das Spielgeschehen mittels LED-Leinwand begleiten. Nicht nur der aktuelle Spielstand ist auf dem Videoboard ablesbar, auch Spielminute, Auswechslungen oder – besonders erfreulich – Tore werden digital visualisiert.

Die neue Technik im Stadion Essen erfreut dabei auch RWE-Vorstand Marcus Uhlig: „Das Videoboard sieht nicht nur schick aus, sondern gibt uns in jeder Hinsicht neue Möglichkeiten. Wir können das Zuschauererlebnis im Stadion Essen weiter verbessern, dazu schaffen wir neue und attraktive Werbeflächen für unsere Partner.“

VON EXPERTEN UMGESETZT

An der Ausarbeitung waren neben Rot-Weiss Essen auch mit viel Fleiß und Mühen die Grundstücksverwaltung der Stadt Essen (GVE) sowie LEDCON eingebunden. Letztgenannte Münsterländer sind wahre Fachexperten für digitale Videotechnik in Stadien, schließlich stammt von ihnen auch die Videowand-Technik in den Bundesliga-Arenen von Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München. Eine wahre bauliche Herausforderung stellte nicht nur Planung und Logistik dar, sondern schlussendlich auch die Fertigstellung, der von RWE-Premium-Partner STEBU Gerüstbau begleitet wurde.

Previous
Next
Previous
Next

ADLERAUGEN FÜR DIE STEUERUNG

Ein Blick hinter die Kulissen zum Spiel gegen den SC Verl verrät: Die Anzeigetafel wird von einem RWE-Mitarbeiter gesteuert. Von einem Platz im Stadion aus, wo die Videowand genau im Sichtfeld liegt, wird das, was auf dem Platz passiert, mit den entsprechenden Bildern verbunden. Über ein Panel hat der steuernde Mitarbeiter zudem die Gelegenheit, per Schnellauswahl bestimmte Ereignisse wie ein Tor oder das Einblenden von Corona-Hygieneregeln anzuwählen. Keine Frage: Für diese Aufgabe wird ein Adlerauge benötigt, schließlich muss jede Situation auf dem Platz in Sekundenbruchteilen dem entsprechenden Spieler zugeordnet werden, um anschließend richtig an die Rot-Weissen im Stadion weitergegeben werden zu können.

Der digitale Schein über dem Grün der Hafenstraße gibt dabei nicht nur Text und Logos wieder, im Rahmen des Medientags von Rot-Weiss Essen wurden auch Bilder von den Spielern angefertigt, die zu Spielereignissen passen. So feiert das Team von Christian Neidhart Tore hoffentlich häufig in dieser Saison nicht nur mit den Fans vom Feld aus, sondern auch mit passender Bebilderung auf der digitalen Anzeigetafel.

UNSERE SPEZIALISTEN FÜR DEN RICHTIGEN DURCHBLICK

Herr Martin Orr

Herr Thomas Schönweitz